Türkischer Mohn (Papaver orientale)

Türkischer Mohn (Papaver orientale)

Mohn (Papaver) gehört für mich zu den schönsten Gartenblumen. Nur leider habe ich kein Glück damit. Der zierliche Islandmohn (Papaver nudicaule) hat sich nach wenigen Jahren im Beet wieder verflüchtigt und der Türkische Mohn (Papaver orientale) kommt zwar alle Jahre wieder, nur leider dort, wo ich ihn nicht brauchen kann. Er samt sich selbst zwischen den anderen Stauden aus und die Blütentriebe wachsen so weit aus, dass sie nicht einmal die zarten Blüten tragen. Schade. Die leuchtend orange Blüten des Türkischen Mohns (Papaver orientale) Wie uns der Name dieser beliebten Gartenstaude mitteilt stammt der Türkische oder auch Orientalische Mohn aus Ländern wie Iran, Türkei und dem Kaukasus. Nach Westeuropa kam die Pflanze Anfang des achtzehnten Jahrhunderts. Inzwischen gibt es zahlreiche Sorten. In einem Artikel der Gardens Illustrated (Juni 2001) ist die Rede von 150 Sorten, die im RHS Plant Finder (RHS = Royal Horticultural Society) gelisted sind. Lesetipp (Affiliate...