Spitzmorcheln im Garten?

Spitzmorcheln im Garten?

Letztens habe ich bei Freunden im Garten eine Ansammlung von Spitzmorcheln entdeckt. Die Spitzmorchel ist wie die Speisemorchel ein begehrter Speisepilz und kaum mit ungenießbaren oder giftigen Pilze zu verwechseln. Die Spitzmorchel (Morchella elata oder M. conica) gehört zu den Schlauchpilzen und in die Familie der Morchelverwandten (Morchellaceae).

Spitzmorchel (Morchella elata)

Spitzmorchel (Morchella elata)

Am ehesten besteht bei den Spitzmorcheln die Gefahr einer Verwechslung mit der Frühlingslorchel oder auch Giftlorchel. Deren Hut ihres Fruchtkörpers ähnelt aber mehr einem Gehirn und ist nicht so gleichmäßig walzen- oder kegelförmig.

Meinen Freunden wollte dann ich nicht ihre Morcheln aus ihrem Garten wegklauen (auch wenn ich vermute, dass sie die Pilze nicht essen werden), ich habe aber einen Pilz samt umgebendem Erdreich ausgestochen und in meinen Garten verpflanzt. Mal sehen, ob sich auf diese Weise eine eigene Pilzkultur mit Frühlingsmorcheln ansiedeln lässt.

Ein anderes Experiment mit Pilzkulturen im eigenen Garten scheint dagegen gescheitert zu sein: Vor zwei Jahren (!) hatte ich zwei Baumstämme mit Pilzmyzel angeimpft. Einen Buchenstamm mit Shiitake und einen Stamm der Esche mit Austernpilzen. Bei beiden Stämmen konnte ich noch nicht feststellen, dass sich die gewünschten Speisepilze erfolgreich angesiedelt hätten. Mal sehen, einen Sommer bekommen sie noch.

Ähnliche Beiträge

Buchtipp im Webshop von Florilegium

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *